7. Bundesfachkongress des DFV

„Die Feuerwehr besteht aus Mannschaft und Gerät“ – dieser Grundsatz begegnet Feuerwehrangehörigen von der Grundausbildung bis in die Führungslehre. Der 7. Bundesfachkongress des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) bietet am Donnerstag, 18. Mai 2017, in vier Modulen spannende Vorträge zu unterschiedlichen Aspekten dieses Grundsatzes.

Anmeldung

HIER geht es zur Online-Anmeldung zum 7. Bundesfachkongress! (Link zu externer Seite)

HIER gibt es das Programm mit Informationen zu den Inhalten (Stand 20. April 2017).

HIER steht der kompakte Flyer zum Download zur Verfügung.

Angebot

Unser Angebot für Sie:

  • Zielgruppe: Führungskräfte, Funktionsträger und interessierte Feuerwehrangehörige
  • Tagungspauschale 169 Euro; DFV-Fördermitglieder erhalten 50 Prozent Rabatt (im Preis enthalten: Kongress, Getränke und Tagungsimbiss, Teilnahmezertifikat)
  • Studierende, Schüler und Auszubildende erhalten auf Nachweis einen Rabatt von 11,2 Prozent.
  • Kostenpflichtig buchbar: 12. Berliner Abend der deutschen Feuerwehren am Mittwoch, 17. Mai 2017, 18.30 bis 22.30 Uhr, in der Feuerwache Tiergarten (beim Bundeskanzleramt)
  • Die Plätze sind begrenzt und werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Rahmendaten

Veranstaltungsort des Bundesfachkongresses:
AMERON Hotel ABION Spreebogen Berlin
Alt-Moabit 99
10559 Berlin
www.ameronhotels.com/de/abion-hotel-spreebogen-berlin (Link auf externe Seite)

HIER gibt es eine Anfahrtsbeschreibung zum Tagungsort.


Veranstalter, Tagungsbüro:

Deutscher Feuerwehrverband e.V.
Reinhardtstraße 25, 10117 Berlin
Telefon (030) 28 88 48 8-00
E-Mail info@dfv.org 

Kleidung: Uniform erwünscht

Unterkunft:

In folgendem Hotel gibt es ein Kontingent unter dem Stichwort „Deutscher Feuerwehrverband“:

  • Motel One Berlin-Bellevue, Paulstraße 21, 10557 Berlin (17. bis 18. Mai, EZ 78,50 Euro, DZ 93,50 Euro, inkl. Frühstück, kostenfreies WLAN, Kontingent bis 17. März 2017 abrufbar); HIER finden Sie das Abrufformular; HIER (Link zu externer Seite) geht es zur Webseite des Hotels